Meeresboden sehr interessant und voller Leben in caprera

 

Tauchen im Park des Archipels La Maddalena
Tauchplätze in Caprera und La Maddalena

Die Inseln Caprera und La Maddalena bieten zahlreiche Tauchmöglichkeiten, die geschützt vor dem starken Mistral-Wind liegen.
Tauchplätze in Caprera und La Maddalena

[sieh dir die verschiedenen Tauchstellen auf der Karte an]

Von den zahlreichen Tauchmöglichkeiten in diesem Gebiet machen wir dich vor allem auf folgende aufmerksam:

L'ancora und Secca dei Canali

L'ancora, immersione a Caprera Der Anker Am Fuss einer Felswand liegt, eingekeilt zwischen den Klippen, ein grosser alter Anker.
Kanalfelsen Einige parallel zur Küste verlaufende Felsrücken bilden einen Lebensraum für verschiedene Fischarten und viele rote Seefächer.
 
Eingang zur Höhle von  san francesco

Grotte von San Francesco

Grotta di San Francesco Eine kleine schlaufenförmige Grotte, sehr leicht zugänglich, die in nur 12 Metern Tiefe liegt und deren Wände mit Seeanemonen und bunten Schwämmen bedeckt sind
 

Motor von Monaci

taucher Motor von Monaci Ein grosser Motor, der vermutlich zu einem Fischerboot gehörte, bietet in 22 Metern Tiefe vielen Muränen und Skorpionsfischen einen Unterschlupf. An der nahegelegenen Felswand sind verschiedene Arten von Nacktkiemer zu finden.
 
la secca dei monaci

Felsen von Monaci

Felsen von Monaci ist vor der Küste von Caprera Dieser Tauchgang ist eher anspruchsvoll aufgrund der häufig auftretenden Strömungen vor Ort. Jedoch ist die Gegend gerade aufgrund dieser Strömungen äusserst reich an Lebewesen: grosse rote Seefächer und (teilweise sehr grosse) Fische
 
Punta dell'Oro

Punta dell'Oro - Goldspitze

Goldspitze ist eine von wenigen Tauchorten, welche sich an der Küste entlang befinden. Auf dem sandigen Untergrund liegen riesige Felsblöcke bedeckt von roten Seefächern und Axinella, welche viele Höhlen für Kiemenbrasse und scheue Zackenbarsche bilden.
 
Punta dell'Oro - Goldspitze
Punta dell'Oro Ein besonderer Tauchgang über grossen Felsen, die mit verschiedensten Arten von Schwämmen bedeckt sind und von 17 Metern auf einen sandigen Grund in ca. 40 Metern Tiefe abfallen.
Schwierigkeitsgrad: mittel
Tahiti
Tahiti Diese Tauchstelle trägt ihren Namen aufgrund des bezaubernden kleinen Strandes in der Nähe. Auf dem felsigen Grund leben Brassen, Goldstriemen und andere Fische
Schwierigkeitsgrad: leicht
Fiordino
Fiordino
Il picco - Der Gipfel
Il picco Eine Felsnadelsteigt aus 30 Metern Tiefe bis knapp unter die Oberfläche. Sehr viele Mönchfische schwimmen im oberen Bereich des Felsens, während man auf dem Grund Zackenbarsche findet.
Schwierigkeitsgrad: mittel/leicht
Le tane - Die Höhlen
Corvina Auch bekannt als Cala Inglese (Englische Bucht) bietet diese Tauchstelle einen felsigen Grund, der Lebensraum für Meerraben, Brassen, Zackenbarsche und Skorpionsfische ist
Schwierigkeitsgrad: mittel/leicht
Secca del Grottino
Felsen von Grottino
Secca del grottino Ein grosser Felsen, der sich von der Küste langsam zum offenen Meer hin neigt. An kleinen Wänden und in Kluften leben junge Langusten, Skorpionsfische und Gabeldorschen
Schwierigkeitsgrad: leicht
Grotte von San Francesco
Grottino Ein ca.10 Meter langer Tunnel, mit spektakulären Wänden, die mit Schwämmen und Seeanemonen bedeckt sind
Schwierigkeitsgrad: leicht
L'ancora - Der Anker
Salpe Am Fuss einer Felswand liegt, eingekeilt zwischen den Klippen, ein grosser alter Anker.
Schwierigkeitsgrad: mittel
Secca dei canali - Kanalfelsen
Secca dei canali Einige parallel zur Küste verlaufende Felsrücken bilden einen Lebensraum für verschiedene Fischarten und viele rote Seefächer
Schwierigkeitsgrad: hoch
Scoglio del Comandante
Klippe des Kommandanten
Caprera Eine grosse Felswand, Amphitheater Form, bildet einen idealen Lebensraum für Krustentiere wie Langusten und auch Hummer, die auf dem sandigen Grund leben.
Schwierigkeitsgrad: mittel
Secca di Punta Galera
Felsen von Punta Galera
Punta Galera Ein heimtückischer Felsen für Schifffahrer: Auf dem Grund liegen die Überreste von Schiffbrüchigen verschiedener Epochen.
Schwierigkeitsgrad: mittel
Faro dei Monaci
Faro Monaci Ein angenehmer Tauchgang über Schluchten und Klippen, die mit Seeanemonen und vereinzelten roten Seefächern bewachsen sind.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Motore dei Monaci
Motore Monaci Auf sandigem Grund befindet sich in 22 Metern Tiefe der Motor eines Fischerboots, der seit einem Schiffbruch vor vielen Jahren dort liegt.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Secca dell'astice
Secca Astice Ein Sandstreifen trennt zwei Felsrücken, auf denen sich Wälder aus roten Seefächern ausbreiten
Schwierigkeitsgrad: hoch
Secca di maestrale
Secca di Maestrale
Schwierigkeitsgrad: mittel
Secca di grecale
Secca di Grecale
Schwierigkeitsgrad: hoch
Secca dei Monaci
Felsen von Monaci
Secca dei Monaci Ein weitläufiges Felsengebiet vor Caprera, reich an Fischen, auf dessen Grund rote Seefächern und mit Seeanemonen bedeckte Wände zu finden sind.
Schwierigkeitsgrad: hoch
Secca dell'ancora - Ankerfelsen
Secca Ancora Ein sehr anspruchsvoller Tauchgang um einen Felsen, zu dessen Füssen ein mit roten Seefächern bedeckter Anker liegt.
Schwierigkeitsgrad: hoch
Punta dell'oro Coticcio - Tahiti Coticcio - Il picco - I Picchi Coticcio - Le tane - Cala Inglese Secca del grottino Grotta di San Francesco - grottino L'ancora Secca dei canali Scoglio del Comandante Secca di Punta Galera Faro dei MOnaci Motore dei Monaci Secca dell'astice Secca di Maestrale Secca di Grecale Secca dei Monaci Secca dell'ancora Gehen Sie auf andere Tauchen Karte Punta dell'oro Coticcio - Tahiti Il fiordino Coticcio - Il picco - I Picchi Coticcio - Le tane - Cala Inglese Secca del grottino Grotta di San Francesco - grottino L'ancora Secca dei canali Scoglio del Comandante Secca di Punta Galera Faro dei Monaci Motore dei Monaci Secca dell'astice Secca di Maestrale Secca di Grecale Secca dei Monaci Secca dell'ancora Gehen Sie auf andere Tauchen Karte